Vegane Kleidung

Leder, nein danke!
© Liddy Hansdottir - Fotolia.com

Vegane Schuhe, vegane Hosen, vegane Shirts…

Als Veganer oder Vegetarier möchte man generell auf tierische Produkte verzichten. Dies fängt bei der Ernährung an und schliesst natürlich auch die Kleidung mit ein. Was muss man beachten, wenn man vegane Kleidung sucht?
Insbesondere legen Veganer und Vegetarier Wert auf Schuhe, die frei von tierischen Produkten wie beispielsweise Leder sind, also rein vegane Schuhe. Oft ist echtes, tierisches Leder nicht von Kunstleder zu unterscheiden, hier sollte man auf alle Fälle beim Verkäufer bzw. der Verkäuferin nachfragen und evaluieren, ob es sich wirklich um gut gemachtes Kunstleder bei den Turnschuhen oder Sneakers handelt, also um echte vegane Schuhe, oder aber um aus  Tierhäuten hergestellte Fussbekleidung. Auch Geldbörsen und Taschen bestehen oft aus echtem Leder, zu dem es  mittlerweile jedoch sehr schöne vegane Alternativen gibt. Da viele Veganer bei der Bekleidung und beim Kauf von  Klamotten auch auf ethische Standards bei der Herstellung der Bekleidung achten, sollte man sich als  verantwortungsbewusster Vegetarier oder Veganerin beim Klamottenkauf auch von Billig-Klamottenläden fernhalten, da in diesen Geschäften die Kleidung oft von Kindern in fernöstlichen Ländern oder aber zumindest unter unmenschlichen  Bedingungen hergestellt wird.


Eine gute Quelle für nach ethischen und ökologischen Standards hergestellte Mode sind spezialisierte Internetshops. Und vegane und ethisch korrekte Kleidung sieht entgegen noch sich im Umlauf befindlicher Klischees bei weitem nicht hässlich aus, sondern kann durchaus sexy, schön und elegant sein. Die Zeiten, in denen vegane Schuhe den Touch von hässlichen Gesundheitslatschen hatten, ist längst vorbei. Und selbst für die Veganer und Vegetarier, die den Lederlook lieben, gibt es echt aussehende Schuhe aus falschem Leder, die genauso schön, haltbar und robust sind wie die echten Lederschuhe.

 

Muss ich als Neu-VeganerIn nun meine tolle alte Lieblings-Lederjacke aussortieren?

Nun ja, das musst Du selbst entscheiden. Sicher, das Tier ist ja bereits gestorben, und es ist nicht mehr rückgängig zu  machen. Aber wenn man diese Argumentationskette weiterverfolgen würde, dann könnte man auch Fleisch kaufen, exakt mit dem selben Argument. Also gilt es sorgsam abzuwägen, was Dir mehr wert ist: ein ethisch reines Gewissen oder vermeintlich gutes Aussehen durch Deine alte , “coole” 70er Jahre Lederjacke.