Vegetarische Rezepte für Neu-Vegetarier

Ein Hochgenuss: "Schnitzel" aus Parasol-Pilzen.
© cartela - Fotolia.com

Man hat sich gerade erst für eine vegetarische Zukunft entschieden, da kommt sie plötzlich wieder: Die Lust auf ein leckeres Stück Fleisch.
Doch Stopp! Es gibt genügend vegetarische Alternativen, die den Start ins Vegetarier-Leben erleichtern. Ein paar gute vegetarische Kochrezepte für Neuvegetarier davon sollen hier aufgeführt werden.

 

Vegetarische Burger

Als Grundlage hierfür nehme ich entweder Haferflocken, Gemüse oder Couscous…

 

Haferflockenburger

Dazu nehme ich pro Person ca. 150 g Haferflocken, ein bis zwei Eier, etwas lauwarme Milch, eine Prise Salz, frisch gemahlenen Pfeffer, einen Teelöffel scharfen Senf und etwas Worcestersauce sowie eine Zwiebel.
Die Zwiebel (oder eine halbe Zwiebel pro Person) kleinhacken, zu den Haferflocken und den übrigen Zutaten geben, gründlich vermengen und daraus kleine Buletten formen.
Dann ab in die Pfanne damit und bei mittlerer Hitze ca. 3-4 Minuten von jeder Seite braten. Dazu passt am besten ein selbst gemachter Kartoffelsalat mit Essig und Öl.

 

Couscousburger

Dazu nehme ich in etwa 125g Couscous pro Person und ansonsten die gleichen Zutaten wie oben.
Zuerst den Couscous ca. 15 Minuten in warmer Gemüsebrühe quellen lassen, dann mit den übrigen Zutaten vermengen und ab in die Pfanne. Dazu passt am besten Reis oder ein frischer Blattsalat.

 

Gemüseburger

Hierzu kann man Tiefkühlgemüse nehmen oder auch frische Erbsen, Möhren, Zuchini oder auch frische Kräuter wie Petersilie und Schnittlauch. Das Gemüse kleinschneiden oder noch besser, pürieren.
Vermengen mit je nach Menge 2-3  Eiern, etwas Haferflocken und Semmelbrösel,  zu Burgern formen und ab in die Pfanne und mit gedünstetem Gemüse servieren, mmmh…

 

Halloumi

Halloumi, ein griechischer Käse, der aus Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch hergestellt wird, ist eine absolute Geschmacksbombe und wird dich kein einziges Mal ein Steak vermissen lassen. Einfach mit etwas Öl in der Pfanne von jeder Seite 2-3 Minuten braten und mit einem Tomatensalat (am besten aus kleinen, aromatischen Strauchtomaten) mit frischen Kräutern servieren.

 

Parasolpilze- Die König(innen) der Pilze!

Auf den Wochenmärkten werden sie leider viel zu selten angeboten, aber man findet sie von Juli bis Oktober in Mischwäldern und auf Wiesen: Parasolpilze oder auch Schirmlinge genannt.
Wenn sie auf einem Ihrer nächsten Waldspaziergänge also einen dieser bis zu tellergrossen Pilze entdecken, dann lassen Sie sich die Chance zu diesem kulinarischen, vegetarischen Highlight nicht entgehen!
Wie ein Schnitzel mit Semmelbröseln, Mehl und Eiern paniert und mit etwas Zitrone beträufelt und mit etwas Remouladensauce und Kartoffelsalat serviert ein wahrer Gaumenkitzel!